Sonderpreis für den Klimaschutz

Berlin verfolgt ambitionierte Klimaschutzziele. Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH leistet dafür mit ihrem Tochterunternehmen B.E.M Berliner Energiemanagement GmbH einen wichtigen Beitrag und wurde dafür nun bei dem European Energy Service Award in Brüssel mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Der sogenannte Roll-Out Heizungsoptimierung ist ein Erfolgsprojekt und spart in seiner derzeitigen Umsetzung in insgesamt 65 Immobilien der BIM jährlich 340.000 Euro ein. Hinter dem Projekt steckt die Zusammenarbeit des Tochterunternehmens B.E.M. mit drei Berliner Start-Ups. Durch die Kombination einer Wetterprognosensteuerung mit einer effektiveren Wärmeverteilung und dem Einbau von Hocheffizienzpumpen kann der Energieverbrauch der Heizungen deutlich gesenkt werden. Nachprüfen lässt sich das Ganze mit einem Internet-basierten Energie-Monitoring, das die Nachvollziehbarkeit der Energieflüsse in den betreffenden Objekten sicherstellt.

So kann in 47 Feuerwachen und 18 Oberstufenzentren eine exakte Vorher-Nachher-Messung der tatsächlichen CO2-Einsparung erfolgen und es werden zusätzliche Schwachstellen im Heizungssystem identifiziert. Dadurch können weitere Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz entwickelt werden.

„Wir sparen alleine in diesen ersten Liegenschaften jährlich 1.300 Tonnen CO2 ein. Bereits in sieben Jahren haben sich die Kosten für das Projekt amortisiert. Dass wir gestern beim European Energy Service Award in Brüssel ausgezeichnet wurden, würdigt dieses Projekt noch mal im Besonderen und zeigt uns, dass die BIM mit ihrem Tochterunternehmen in Sachen Klimaschutz auf Erfolgskurs ist. Wir werden diese geringinvestiven Maßnahmen nun auch auf weitere Immobilien der BIM übertragen“, äußert sich Klaus Gendner, Geschäftsführer der B.E.M., zu dem Projekt und der gestrigen Preisverleihung. Der European Energy Award ist ein europäisches Gütezertifikat, welches die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik von Gemeinden auszeichnet.

Zur B.E.M. Webseite

Zu sehen v.l.: Patrik Kolar (European Commission ), Johanna Steinke (Pressesprecherin, BIM GmbH), Andreas Tiemann (Geschäftsleitung /ppa. B.E.M. GmbH), Terry McCallion (European Bank of Reconstruction and Development)

Foto: Berliner Energieagentur GmbH

Artikel teilen