Vor Corona-Aus bewahrt: Preissler Music ist neuer Mieter der BIM

Zum 01. April 2021 zieht der Berliner Musikinstrumentenverleih Preissler Music in ein Objekt der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH in der Gradestraße 13. 

Mit Preissler Music hat die BIM nun ein echtes Berliner Original als Mieter. Dem bisher in Tempelhof-Schöneberg ansässigen Veranstaltungsdienstleister wurde coronabedingt der Mietvertrag gekündigt. Schnell musste eine neue Fläche gefunden werden, die nicht nur in Bezug auf Lage und Größe den Bedürfnissen des Gründers Thomas Preissler entspricht. Da derzeit keine Veranstaltungen stattfinden und das Unternehmen entsprechend nicht über Ein-nahmen verfügt, stand das Budget im Fokus der Suche. 

Die 1.700 hochwertigen Musikinstrumente von Preissler Music haben nun in der Gradestraße 13 in Berlin-Neukölln ein neues Zuhause gefunden. Zwei Drittel einer großen Hallenfläche, die einst von Haupt Pharma bezogen war, vermietet die BIM seit heute langfristig an Thomas Preissler und seine zehn Mitarbeitenden. Dafür haben sie nach der Flächenübergabe Mitte März selbst eine fachmännische Trennwand eingebaut und Renovierungsarbeiten durchgeführt. „Die BIM freut sich, Preissler Music in dieser schwierigen Situation unbürokratisch und schnell helfen zu können. Einige unser Mieter*innen bangen coronabedingt ebenfalls um ihre Existenz und wir sind froh, wenn wir mit Mietstundungen etwas Entlastung schaffen können“, erklärt BIM-Geschäftsführerin Birgit Möhring. 

Thomas Preissler, Geschäftsführer und Inhaber von Preissler Music: „Nach dieser fast ausweglosen Situation bin ich umso glücklicher, gemeinsam mit der BIM ein bezahlbares Mietobjekt gefunden zu haben, in dem neben den Verleihinstrumenten auch unsere Büros und ein Besprechungsraum Platz finden. Jetzt heißt es Daumendrücken, damit sich zeitnah der Vorhang für Kunst und Kultur öffnet und meine Instrumente wieder ihren Platz auf den Bühnen finden.“   

Artikel teilen