Untersuchungen in der Berlinischen Galerie dauern an

Vor zwei Wochen musste die Berlinische Galerie aufgrund eventueller Statikprobleme kurzfristig schließen. Die abschließenden Untersuchungen dauern noch an.

Die Berlinische Galerie kann diese Woche ihre Türen noch nicht wieder für Besucher*innen öffnen. Bislang sind nicht alle Bereiche des Museums von den Fachleuten abschließend untersucht. Die Analyse und Bewertung der komplexen Dachkonstruktion dauern an. Detailgenau werden seit zwei Wochen die Flächen gescannt, um die Übereinstimmung der vorhandenen Konstruktionen mit der genehmigten Planung nachzuweisen. Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH und die Berlinische Galerie sind weiterhin optimistisch, dass zeitnah die Freigabe für die Öffnung des Museums erfolgen kann.

Der Museumsshop, das Atelier Bunter Jakob und die Bibliothek sind weiterhin geöffnet. Im Auditorium können ebenfalls Veranstaltungen stattfinden. Infos dazu finden sich auf der Webseite der Berlinischen Galerie: www.berlinischegalerie.de

Artikel teilen