Berliner Tiertafel bezieht ihre neuen Räumlichkeiten in Lichtenberg

Ende letzten Jahres geriet die Berliner Tiertafel in eine schwierige Lage. Die Räumlichkeiten in Treptow mussten perspektivisch aufgegeben werden. Mit Hilfe der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH wurden ein neuer Ort gefunden.

Der Bezirk Lichtenberg wird die neue Heimat der Berliner Tiertafel. Die Wustrower Straße 18, in unmittelbarer Nähe des Lindencenters und mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, wird für die nächsten Jahre die ehrenamtliche Arbeit des Vereins sichern. Die Flächen gehören zum Immobilienbestand der BIM und wurden bereits im letzten Jahr gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen der Tiertafel besichtigt. Ab dem 1. Juni ist nun offizieller Mietbeginn. Zuvor wurden die Flächen eines ehemaligen Kosmetikstudios durch Schönheitsreparaturen und Arbeiten an der Elektrik auf Vordermann gebracht. Auf rund 350m² ist zukünftig genug Platz für Ausgabe von Futter und Zubehör an die Tierhalter. Auch ein Tierarzt ist an den Ausgabetagen ehrenamtlich vor Ort. Die Wustrower Straße 18 bietet vor allem viel Raum für die Lagerung der Futterspenden.

„Wir sind froh, dass wir geeignete Flächen für die Berliner Tiertafel finden konnten. Die Wustrower Straße liefert durch ihre Lage und Größe gute Voraussetzungen damit die Arbeit des Vereins erfolgreich fortgesetzt werden kann. Der Mietvertrag wurde zunächst auf drei Jahre geschlossen. Wir freuen uns, dass wir hier eine Perspektive bieten konnten“, äußert sich Sven Lemiss, Geschäftsführer der BIM, zum Abschluss des Mietvertrages.

Artikel teilen