Ob aktuelle Neuigkeiten, Projekte oder Termine – alles was bei der BIM los ist, erfahren Sie hier.

Neue Photovoltaikanlage für das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin (SLZB)

Im Beisein von Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Angela Deppe, Prokuristin Kunden & externe Projekte bei der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), und Gudrun Götze, Schulleiterin des SLZB, wurde heute im SLZB die neue Dach-Photovoltaikanlage feierlich eingeweiht. Die installierte Anlage ist mit rund 521 kWp die größte Dachanlage auf einer von der BIM bewirtschafteten Schule und wurde durch den Partner DayEnergy errichtet. Insgesamt 1.648 Solarmodule liefern ab sofort rund 463.000 kWh Solarstrom. Damit werden in einem Jahr rund 267 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Dass entspricht dem durchschnittlichen Energieverbrauch von 130 Haushalten.

In Anwesenheit der Sportler Paul Drux, Fabian Wiede und Robert Harting sowie der Sportlerin Jenny Wolf wurde zeitgleich auch der sogenannten Walk of Fame auf den Fluren des SLZB eingeweiht. Der Walk of Fame wurde in Abstimmung zwischen der Senatsverwaltung, der BIM und der SLZB gestaltet und baulich umgesetzt.

Zu sehen v.l.: Sandra Scheeres, Angela Deppe, Gudrun Götze

Unternehmen

Neue Ideen für das ICC

Insgesamt 13 Interessenbekundungen sind in der ersten Etappe des Interessenbekundungsverfahrens für das Internationale Congress Centrum (ICC) bis zum Bewerbungsende am 28.02.2019 eingegangen. Wie es mit den Nutzungsideen jetzt weitergeht erfahren Sie hier.

Immobilien

Der städtebauliche Entwurf zum Haus der Statistik kommt von Teleinternetcafe und Treibhaus

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde heute in der Werkstatt Haus der Statistik der finale städtebauliche Entwurf für die Entwicklung des Areals am ehemaligen Haus der Statistik vorgestellt. Ein Obergutachtergremium hatte sich am vergangenen Freitag für den Entwurf von der Berlin-Hamburger Planungsgemeinschaft Teleinternetcafe und Treibhaus entschieden. Mehr Informationen

Zu sehen v.l.: Urs Kumberger (Teleinternetcafe), Andrea Hofmann (Vorstand ZKB ZUsammenKUNFT Berlin eG ), Jan Robert Kowalewski (Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH WBM), Christoph Lang (Pressesprecher der WBM), Regula Lüscher (Senatsbaudirektorin), Ephraim Gothe (Bezirksstadtrat) und Angela Deppe (Prokuristin, BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH)

Foto: BIM GmbH

Projekte

Schlüsselübergabe des Landeslabors Berlin-Brandenburg

Der Neubau des Landeslabors Berlin-Brandenburg (LLBB) wurde heute im Beisein der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, dem Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, Stefan Ludwig, der Vorsitzenden des LLBB-Verwaltungsrates, Staatssekretärin Margit Gottstein, der Direktion des LLBB, Norbert Buchholz, und dem Geschäftsführer der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), Sven Lemiss, feierlich übergeben. Zukünftiger Nutzer ist das gemeinsame Landeslabor der beiden Länder Berlin und Brandenburg. Das Land Berlin ist der Mieter. Die Schlüsselübergabe fand in Berlin-Adlershof statt. Das neue Landeslabor Berlin-Brandenburg wurde im Rahmen einer Anmietungsvariante erfolgreich realisiert. Mehr Informationen

Foto: Sven Lemiss, Geschäftsführer der BIM GmbH
Copyright: Hochtief PPP Solutions GmbH/Jochen Zick

Projekte

Sonderpreis für Klimaschutz

Berlin verfolgt ambitionierte Klimaschutzziele. Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH leistet dafür mit ihrem Tochterunternehmen B.E.M Berliner Energiemanagement GmbH einen wichtigen Beitrag und wurde dafür nun bei dem European Energy Service Award in Brüssel mit einem Sonderpreis für das sogenannte Roll-Out Heizungsoptimierung  ausgezeichnet. Mehr Informationen

Zu sehen v.l.: Patrik Kolar (European Commission ), Johanna Steinke (Pressesprecherin, BIM GmbH), Andreas Tiemann (Geschäftsleitung /ppa. B.E.M. GmbH), Terry McCallion (European Bank of Reconstruction and Development)

Foto: Berliner Energieagentur GmbH

B.E.M.

Spende für die Björn Schulz Stiftung

Die Weihnachtsspende der BIM GmbH in Höhe von 3.000 Euro ging 2018 an die Berliner Björn Schulz Stiftung. Diese unterstützt junge Menschen mit lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Familien.

Dafür ist ein Netzwerk mit unterschiedlichen ambulanten Diensten entstanden: z. B. eine sozialmedizinische Nachsorge, familiäre Hilfen, Musik- und Kunsttherapien, ein Trauerangebot für Angehörige sowie das Kinderhospiz „Sonnenhof“ in Niederschönhausen. Dieses verfügt über Betten für erkrankte Kinder sowie Appartements für Angehörige. Zudem können die Familien Gemeinschaftsräume, ein Therapiebad und einen großen Garten nutzen.

Mehr Informationen unter: www.bjoern-schulz-stiftung.de

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft - DE34 1002 0500 0001 1456 00

Zu sehen: v.l.: Nicole Santiana Jansen (Spenden-Referentin, Björn- Schulz Stiftung), Lukas Hecht (Kommunikation, BIM GmbH), Silke Fritz (Spenden-Referentin, Björn- Schulz Stiftung)

Foto: Jens Jeske

Engagement