Neues Gebäude für das Landeslabor Berlin-Brandenburg in Adlershof

Das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) wird am neuen Dienstsitz in Berlin-Adlershof drei seiner insgesamt sechs Standorte zusammenführen. Der Neubau war nötig geworden, weil das bisherige Dienstgebäude des Landeslabors in Berlin-Mitte, Ortsteil Tiergarten, einen erheblichen Sanierungsstau aufweist und nicht mehr den aktuellen Anforderungen an einen modernen Laborbetrieb entspricht.

Mit einer Bruttogeschossfläche von gut 22.800 Quadratmetern werden moderne Labore unterschiedlicher Sicherheitsstufen auf insgesamt vier Etagen zur Verfügung gestellt. Zusätzlich entstehen auch Büros, eine Bibliothek, Sozial- und Technikbereiche sowie Parkplatzflächen und eine Cafeteria.

Am 22. Februar 2019 wurde der Neubau des Landeslabors Berlin-Brandenburg (LLBB) dem Land Berlin als Mieter und dem gemeinsamen Landeslabor der beiden Länder Berlin und Brandenburg als zukünftigen Nutzer übergeben.

Schlüsselübergabe

Der Neubau des Landeslabors Berlin-Brandenburg (LLBB) ist dem Land Berlin als Mieter und dem gemeinsamen Landeslabor der beiden Länder Berlin und Brandenburg als zukünftiger Nutzer übergeben worden.

Abschluß der Planungsphase

Richtfest

Nach neunmonatiger Bauzeit hat HOCHTIEF den Rohbau der neuen Untersuchungseinrichtung fertiggestellt. Mehr dazu in der Pressemitteilung

Grundsteinlegung

Baubeginn

Beginn der Planungsphase

Durchführung gemeinsamer Workshops mit dem LLBB, der BIM GmbH und HOCHTIEF.

Auftragserteilung

Ende 2015 beauftragte das Land Berlin die HOCHTIEF GmbH damit, ein neues Laborgebäude für das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) als Nutzer im Rahmen einer Anmietung über 30 Jahre zu errichten und zu betreiben.

Karte wird geladen...