Umweltpolitik der BIM

Seit über 10 Jahren nehmen wir Verantwortung für die Immobilien des Landes Berlin unter dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit wahr. Folgerichtig ist das Ziel der BIM, Umweltschutz-Aktivitäten zu bündeln, die Umwelt-Orientierung weiter zu stärken und sie als Vorbild im öffentlichen Raum wirken zu lassen.

Um dies im Unternehmen und nach außen zu verdeutlichen, arbeiten wir nach den folgenden Umweltschutz-Leitlinien:

1. Berlin und Öffentlichkeit

Wir sehen uns als Vorbild für den Umweltschutz in den betreuten Liegenschaften und spielen eine aktive Rolle bei der Umsetzung der Umweltpolitik des Landes Berlin.

2. Dienstleistungen

Wir erbringen unsere Dienstleistungen wirtschaftlich und unter weiteren Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit. Insbesondere spielen die wesentlichen Umweltaspekte wie Energie, CO2, Abfall, Umwelt bezogene Standards und Kooperation mit Auftragnehmern eine Rolle.

Wir halten die umweltrechtlichen Vorschriften ein und möchten durch eigene Standards darüber hinausgehen.

Unsere besondere Stärke besteht in der Verankerung des Umweltschutzes in allen unseren Geschäftsprozessen.

3. Kunden, Geschäftspartner

Wir handeln umweltgerecht und erwarten dies auch von unseren Lieferanten und Dienstleistern. Darüber hinaus motivieren wir unsere Kunden zum Umweltschutz.

4. Führung und Mitarbeiter

Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter den Umweltschutz im Tagesgeschäft voran bringen wollen. Deshalb vermitteln wir ihnen die notwendigen Kenntnisse und unterstützen ihr umweltgerechtes Handeln.

Alle Führungskräfte geben durch ihr Handeln ein Vorbild.

5. Verbesserung und Innovation

Wir verpflichten uns, durch Beachtung der wesentlichen Umweltaspekte, die Umwelt zu entlasten und den Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern. Dafür setzen wir auch auf Kreativität und Innovation.