Zurück zur Gesamtübersicht

Wildhüterweg 41, 43

Objekt

Das Grundstück ist nahezu regelmäßig geschnitten, ca. 400 m lang und hat eine Straßenfront von ca. 40 m. Es besteht ein ungekündigtes Mietverhältnis, welches vom Käufer zu übernehmen ist.

Der Abriß der auf dem Grundstück existierenden Baulichkeiten sowie notwendige Baumfällungen sind auf Kosten des Käufers vorzunehmen. Gemäß Überrgabeprotokoll sind Öltanks und Gruben (3 von 29 nicht entleert) von den ehemaligen Pächtern geleert worden.

Lage

Neukölln hieß bis in das vergangene Jahrhundert hinein Rixdorf und der alte Dorfkern gehört mit dem Böhmischen Dorf zu den ausgesprochen beliebten und fast idyllischen Vierteln des sonst sehr urbanen Ortsteils. Erwähnt wird das spätere Neukölln bereits 1360 und gehörte den Johannitern, die mit Ihrem Kreuz im Bezirkswappen bis heute Spuren hinterlassen haben. Im 18. Jahrhundert kamen auf Einladung des preußischen Staates Böhmen nach Rixdorf, die in ihrer Heimat wegen ihres protestantischen Glaubens verfolgt wurden. Rixdorf wuchs im Lauf der Zeit rasant und war gegen Ende des 19. Jahrhunderts das größte Dorf im Land - mit immerhin 15.000 Einwohnern.

Neukölln wird von seinen großen Straßen unterteilt, die auch an vielen Stellen Einkaufsstraßen sind: Karl-Marx-Straße, Hermannstraße und die Sonnenallee. Zu diesem oft noch sehr kleinteiligen Einzelhandel kommen auch die Einkaufszentren Kindl Boulevard, Neukölln Arcaden und das Neukölln Carree.

Laut Statistischem Landesamt von Berlin lebten zum Stichtag 30.06.2016 im Bezirk Neukölln328.045 (30. Jun. 2016) Einwohner auf einer Fläche von 4493,7504 ha (das sind 5,04% der Gesamtfläche von Berlin). In Buckow leben 39.875 (30. Jun. 2016) Einwohner.

Sowohl Sehenswürdigkeiten als auch interessante Parkanlagen wie der Britzer Garten und der Körner Park laden Besucher zum Verweilen und Entspannen ein.

Durch den öffentlichen Nahverkehr (U-Bahnlinien 7 und 8 sowie verschiedene Buslinien) ist der Bezirk Neukölln verkehrsmäßig gut erschlossen. Durch die BAB 100 ist sowohl das Stadtzentrum als auch der Berliner Autobahnring zu erreichen. Mit der Fertigstellung der A 113 ist ein direkter Anschluss an den geplanten Flughafen Berlin-Brandenburg International sowie südlichen Autobahnring gegeben.

Angrenzende Bezirke sind im Norden Friedrichshain-Kreuzberg, im Westen Tempelhof-Schöneberg und im Osten Treptow-Köpenick. Südlich grenzt Neukölln an den Landkreis Dahme-Spreewald.

Mikrolage

Buckow ist ein Ortsteil des Bezirks Neukölln mit direkter Anbindung an das Brandenburger Umland. Geprägt wird Buckow auch von der Gropiusstadt. Buckow ist ein Stadtteil am Rande der Stadt, in dem sich vielfach sehr ruhig wohnen lässt. Mit der Dorfkirche kann Buckow glänzen, weil sie zu den ältesten Kirchen in Berlin zählt und eine Glocke besitzt, die aus dem 13. oder 14. Jahrhundert stammt.

Das Grundstück liegt in einem Wohngebiet im Ortsteil Buckow des Bezirks Neukölln am südlichen Berliner Stadtrand und wird vom Wildhüterweg, der Straße Auf der Planweide, der Landesgrenze und der Straße Am Eichenquast begrenzt. Die nähere Bebauung besteht überwiegend aus Einzel-, Doppel- und Rreihenhäusern. Nördlich des Grundstücks befindet sich eine kompakte, hohe Siedlungsbebauung aus den 1990er Jahren sowie ein beschränktes Arbeitsgebiet, in dem ein Zentrum der Nahversorsung errichtet wurde. Westlich befinden sich mehrgeschossige Wohnbauten aus den 1960er bzw. 1970er Jahren.

Die ÖPNV-Anbindung (4 Buslinien) ist als gut zu bezeichnen.

Waren des täglichen Bedarfs finden Sie in der ca. 2,0 km entfernten Gropiusstadt sowie in der Wohnsiedlung nahe den Buckower Feldern. Gaststätten, Verkaufs- und Dienstleistungseinrichtungen sowie Arztpraxen, Schulen und Kindertagesstätten befinden sich teilweise in der näheren Umgebung.

Bebaubarkeit

Das Grundstück befindet sich innerhalb des am 21.09.2009 förmlich festgesetzten B-Plans 8-18, der als qualifizierter Bebauungsplan i. S. d. § 30 Abs. 1 BauGB gilt, und nach dem folgende Angaben festgesetzt sind:

Fläche: allgemeines Wohngebiet,

GRZ: 0,25 (Grundflächenzahl,

GFZ: 0,4 (Geschossflächenzahl)

Vollgeschosse: II

weitere Festsetzungen: nur Einzel- und Doppelhäuser zulässig, Festsetzungen von Baulinien und Straßenbegrenzungslinien, Ausweisung privater Verkehrsflächen mit Geh- und Radfahrrecht für die Allgemeinheit, sowie Fahrrecht zugunsten der Eigentümer, Nutzer und Besucher innerhalb des Wohngebiets: Leitungsrechte zugunsten der Versorgungsträger.

Weitere Fragen wollen Sie bitte direkt mit dem Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung des Bezirksamts Neukölln von Berlin, Frau Nadin Wischnack, Tel.: (030) 90239 2665, nadin.wischnack(at)bezirksamt-neukoelln.de, klären.

Mit dem Erwerber des Grundstücks wird im Kaufvertrag eine Bauverpflichtung vereinbart.

Erschließung

Das Grundstück wird von der öffentlichen, zum Anbau bestimmten Straße Wildhüterweg im Norden und von der Ringeslebenstraße im Süden erschlossen. Für die Ringslebenstraße sind nach erstmaliger endgültiger Herstellung im Abschnitt zwischen Am Eichenquast und Am Buschfeld Erschließungsbeiträge zu erheben. Eine verbindliche Aussage kann erst auf der Grundlage der aktuellen Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt des erfolgten Straßenausbaus getroffen werden.

Versorgungsleitungen der GASAG, Stromnetz Berlin GmbH, Telekom Deutschland GmbH und der Berliner Wasserbetriebe sind straßenseitig und teilweise auf den ehemaligen Parzellen vorhanden.

Weitere Unterlagen das Grundstück betreffend können Sie gerne von uns anfordern.

Für die innere Erschließung des Grundstücks ist es zwingend erforderlich, den "Günterweg" als private Zufahrts- und Erschließunsgstraße - befahrbar von PKW, BSR- und Feurewehrfahrzeugen - herzustellen und durch die die Verlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen im Straßenland, die Erschließung der östlich (Flurstück 111/2 und 112/2) sowie westlich (Flurstück 113/2 und 114/2) angrenzenden Baugrundstücke sicherzustellen.

Zur Sicherung dieses Vorhabens ist die Eintragung von Baulasten erforderlich.

Gemäß Festsetzungen des B-Planes 8 - 18 sind umfrangreiche Abstimmungsmaßnahmen mit dem Eigentümer des östlich des "Grünterwegs" befindlichen Grundstücks zur Umsetzung der Festsetzungen des B-Plans erforderlich.

Bildergalerie

/

Exposé L 7039_01

Kategorie: Verkauf
Stadtbezirk: Neukölln / 12353 Berlin
Grundstücksgröße: 14892 qm
Bebauung: (U) werdendes Bauland
Nutzungsart: Wohnen
Vergabeart: Bieterverfahren
Wie funktioniert das?
Zeitraum: 24.02.2017 - 21.04.2017
Provision: Die Liegenschaftsfonds Berlin GmbH & Co. KG hat keinen Makler beauftragt und verkauft provisionsfrei